Fünf Ratschäge wie sich die Firmen auf Steuer Wochenende vorbereiten

lights-clouds-dark-car

Fünf Ratschäge wie sich die Firmen auf Steuer Wochenende vorbereiten können

Bis zur Frist – der 14. Februar, in der die für die MwSt angemeldete Unternehmen die Steuer und daher die Vermögenswerte und Dienstleistungen, gebraucht für private Nutzung, erklären sollen, bleiben einige Tage. In ihren Umsatzsteuererklärungen für Januar sollen die Firmen angeben (nachdem sie es festgestellt haben) in welcher Proportion – zwischen privat und geschäftlich – die Rechner, Drucker, Büromaterialien usw. benutzt werden.

Es ist aber möglich, dass die Frist mit noch einem Monat verschoben wird. Der Grund dafür ist, dass nach dem UstG die Frist für die Ausstellung des Protokols über Berechnung von MwSt für private Nutzung im Januar der 15 Februar ist. Das bedeutet, dass sie in der Auflistung der Rechnungen und der Umsatzsteuererklärung für Februar berücksichtigt werden soll, die bis dem 14 März einzureichen sind. Auf diese Weise kann dieser Monat nach Gesetz verpasst werden, wenn man mehr Zeit für Vorbereitung benötigt, laut Steuerberater.

Im UstG und dessen Vorschriften fehlt konkrete Information über das Verfahren bei der Bestimmung der Proportion zwischen Geschäft und Privatnutzung. Die Nationale Einnahmenagentur hat einen Hinweis gegeben, aber er ist nicht genügend.

In diesem Zusammenhang folgen ein paar praktische Ratschläge von Steuerberatern für die Unternehmen, mit denen sie sich einen Teil der zusätzlichen Bürokratie und Geld sparen können:

  1. Verkaufen oder vermieten Sie die Vermögenswerte für Privatnutzung

Als Erstes kann man eine vertiefte Analyse machen, welche Vermögenswerte des Unternehmens ganz für Privatnutzung des Eigentümers, Geschäftsführers oder der Arbeitnehmer benutzt werden. Es gibt einige Möglichkeiten. Der Vermögenswert (Immobilie oder Fahrzeug) kann dem gegenwärtigen Benutzer vermietet oder verkauft werden. Ein wichtiges Detail ist, dass der Preis Marktpreis sein soll, damit es kein Risiko während einer Betriebsprüfung gibt. Wenn er wegen eines Kredits nicht übertragen werden kann, wäre es gut, dass dieser Vermögenswert vermietet wird. Falls die Fahrzeuge über Finanzleasing erworben sind und für die steuerbare Geschäfte der Gesellschaft nicht verwendet werden, ist es empfehlenswert der Leasingnehmer zu wechseln. Die Gesellschaft – der alte Leasingnehmer, soll dem neuen Leasingnehmer eine Rechnung für übertragene Rechte ausstellen, da sie einen Teil des Leasings ausgezahlt hat.

  1. Fertigen Sie mehr detaillierte Fahrtenblätter aus

Wenn der Vermögenswert mit doppeltem Verwendungszweck ist, dann muss zuerst die Bemessungsgrundlage gewählt werden, d.h. dass das Verhältnis zwischen privater und geschäftlicher Nutzung dokumentiert wird. Wenn es um Immobilien geht, ist es einfacher, denn dort gibt man die Quadratur an und es ist leichter zu bestimmen welcher Teil der Immobilie für Arbeit genutzt wird. Komplizierter ist es mit den Fahrzeugen, wobei man obligatorisch Fahrtenblätter führen soll. Es ist empfehlenswert, dass sie maximal korrekt sind und immer ausgefüllt.

Die Nationale Einnahmenagentur gibt in einem Hinweis an, dass sie die vom Unternehmen gewählte Basis für Aufteilung der privaten und geschäftlichen Ausgaben nicht als unangemessen bestreiten wird, wenn sie mit der Beschaffenheit der entsprechenden Ware abgewägt ist und fortlaufend bei der Bestimmung der Bemessungsgrundlage angewendet ist.

  1. Gut dokumentierte Vergangenheit oder rascher Verkauf

Die Veränderungen im UstG sind mit einem Erläuterungscharakter und führen eigentlich keine große Änderung ein. Deshalb soll man auch vergangene Periode berücksichtigen, wann die Vermögenswerte auch für nicht geschäftliche Zwecke benutzt worden sind. Die Unternehmen könnten genug sichere Methoden für Abrechnung der Privatnutzung bei Firmenvermögenswerten nach deren Art bestimmen. Ein Beispiel dafür ist die Nutzung von GPS-Systemen der Firmenwagen, wo es solche gibt.

Wenn man derzeit eine teilweise Privatnutzung erklärt, z.B. Fahrzeug, dann werden die Steuerbehörden jede Begründung zu Behauptung haben, dass man diesen Fahrzeug auch in der Verhangenheit für nicht nur geschäftliche Zwecke verwendet hat und MwSt für den vergangenen Zeitraum anfordern. Dafür muss man Nachweise haben, dass es nicht so gewesen ist – beispielsweise Fahrtenblätter, die mit der Kilometerzahl und den Ausgaben für Kraftstoff übereinstimmen. Eine andere Möglichkeit ist, Punkt 1 anzuvenden – den Fahrzeug zu verkaufen oder zu vermieten.

  1. Verbieten Sie, dass der Laptop und das Telefon für Privatnutzung verwendet werden

Bei den kleinen Vermögenswerten und Dienstleistungen, wie Laptops, Telefone, Ausgaben für Internet und Kommunikationen, würden die Firmen am meisten mit Bürokratie in Zusammenhang mit der Abrechnung beslastet. Deshalb gibt es die Option, dass die Leiter der Unternehmen eine ausdrückliche Anordnung erlassen, mit der sie die Nutzung von kleinen geschäftlichen Vermögenswerten für Privatzwecke verbieten. Die Gesellschaften mit mehreren Arbeitnehmern machen oft solche Verbote durch die Geschäftsordnungen. Nach den Experten löst das das Problem nicht, wenn bei einer Revision der Steuerbehörde behauptet, dass sie mit doppeltem Verwendungszweck sind (die Nationale Einnahmenagentur soll das auch beweisen), aber jedoch sind die Geschäftsordnungen Belege, die die Unternehmen bei einer Geschäftsprüfung vorlegen können. Man muss wählen entweder 100% Nutzung für Geschäftszwecke, oder 100% für private.

Die Logik hier ist, dass es fast unmöglich ist, um festzustellen, inwieweit das geschäftliche Telefon für private Gespräche oder der Laptop für die Zusendung von privaten Emails verwendet wird. Falls die Steuerbehörden trotzdem beschließen, die Ausdrücke der Telefongespräche und den Browser-Verlauf detailliert zu prüfen, wird das zu viel Zeit nehmen, was aber eine wertvolle Ressource für beide Parteien bedeutet.

  1. Die als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien müssen obligatorisch Einnahmen schaffen

Damit man einen Nachweis hat, dass die als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien im Vermögenswert des Unternehmens kein Appartement oder Landhaus des Eigentümers sind, muss man Unterlagen zum Nachweisen haben, dass der Vermögenswert Einnahmen schafft, meistens von Mieten. Zum Beispiel, wenn die Gesellschaft ein nach einem europäischen Programm gebautes Gästehaus hat, der Nachweis, dass es keine private Residenz eines Gesellschafters oder Geschäftsführers ist, wäre, dass der Vermögenswert Mittelzuflüsse aus steuerbaren Lieferungen erzeugt. In diesem Fall kann das Gästehaus 5 Jahre nicht verkauft werden (da es durch Eurofinanzierung gebaut ist), aber wenn die Situation anders ist, wäre es besser, wenn man an Verkauf denkt.

Quelle: www.capital.bg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Standorte/ Kooperationspartner

Sofia
  • in Kooperation mit "Tasheva & Partners"
Sofia
  • in Kooperation mit RA Dr. Deyan Dounavski